Zum Hauptinhalt springen

Die Heizung

In jedem Raum die passende Temperatur zu jeder Tageszeit

Wärme nach Bedarf

Vorausschauend geplant

Moderne Heizanlagen sind sparsam und energieeffizient. In Neubauten wird meistens eine Fußbodenheizung verlegt, die die Wärme gleichmäßig im Raum verteilt. Die zu erwärmende Masse ist wesentlich größer als im alten System mit Heizkörpern.

Dadurch ist das System deutlich träger und muss vorausschauend geregelt werden, damit immer zur rechten Zeit die Raumtemperatur stimmt.

Automatisches Heizen

Passend und effizient je Heizkreis

Wenn die Heizung in das KNX System eingebunden werden soll, dann werden die Stellantriebe der Heizkreise an den Heizungsaktor angeschlossen. Der KNX Aktor steuert die Ventile für jeden Heizkreis einzeln. Ausschlaggebend für das Öffnen und wieder Schließen des Ventils ist die jeweilige Innenraumtemperatur.

Die Raumtemperatur wird dafür über Temperaturfühler in den Räumen erfasst. Sollte es doch mal zu kühl sein, kann die Regelung z.B. über einen an der Wand verbauten Raumtemperaturregler mit Stellrad angepasst werden. So habt Ihr immer die perfekte Wohlfühltemperatur in Euren Räumen.

Highlightfunktionen unserer Heizungssteuerung

Komfort und Energieeffizienz von den KNXperts

Highlightfunktion


Heizen und Kühlen 

Im Winter heizen – im Sommer kühlen

Wenn im Heizsystem eine Kühlung integriert ist, kann dies ganz einfach über den MDT Heizungsaktor mit in die Hausautomation eingebunden werden. Im MDT Heizungsaktor ist ein umfangreicher PI-Temperaturregler integriert. Dieser sorgt dafür, dass zur Steuerung der Raumtemperatur lediglich noch die Soll- und Ist-Temperatur des Raumes benötigt werden, den Rest übernimmt der KNX-Heizungsaktor. Die Temperaturwerte werden beispielsweise von einem Taster mit Temperatursensor zur Verfügung gestellt. Die Kombination aus MDT Heizungsaktor und MDT Glastaster II Smart mit Temperatursensor ermöglicht somit eine preiswerte Einzelraumregelung ohne zusätzliche Komponenten.

Hightlightfunktion


Sollwert nach Außentemperatur

Automatische Anpassung

Im Sommer sollte der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur nicht zu groß sein. Im Kühlbetrieb ist es daher beim MDT Heizungsaktor möglich, den Sollwert über die Außentemperatur anzupassen. Der Sollwert wird dadurch linear angehoben, um die Temperaturunterschiede zwischen Außen und Innentemperatur einzugrenzen.

Hightlightfunktion


Passgenaue Modulation

Effiziente Regelung – Wärme nach Bedarf

Um die Energie bestmöglich zu nutzen, wird die Heizung so eingestellt, dass sie nur dann heizt, wenn die Wärme auch benötigt wird. Dazu gehört die Hinterlegung einer Komforttemperatur für den Tag und einer Nachtabsenkung, sodass nachts weniger geheizt wird. MDT ermöglicht noch mehr Energieeinsparung durch die passgenaue Modulation der Heizung über ein Kommunikationsobjekt. Wird nur 10% Wärme benötigt, dann wird die Heizung auf 10% heruntergefahren. Natürlich können noch individuelle Einstellungen getroffen werden. Viele Menschen möchten beispielsweise das Bad wärmer haben als den Rest der Wohnung. Hier kann dann eine Mindesttemperatur für die Fußbodenheizung eingerichtet werden. Dazu wird mit einem zusätzlichen Bodenfühler die Fußbodentemperatur gemessen und beispielsweise auf 18 Grad gehalten. So ist der Boden immer angenehm warm unter den Füßen.

Taster Heizung

Wähle Deine Komforttemperatur

Raumtemperaturregler Smart 55

Mit integriertem Temperatur- und Feuchtesensor dient der MDT Raumtemperaturregler als übersichtlicher Spezialtaster für das Raumklima von Innenräumen.

MDT Glas Raumtemperaturregler Smart

Auf dem aktiven Farbdisplay des MDT Glas Raumtemperaturreglers können Informationen wie Innen-/Außentemperatur, Sollwert und Uhrzeit angezeigt werden. Ein Temperatursensor ist integriert.

MDT Glastaster II Smart

Der Taster mit viel Platz für weitere Funktionen und einem aktiven Farbdisplay, auf dem z.B. auch die Temperatur angezeigt werden kann.

KNX-Systemprodukte

MDT Komponenten für die smarte Heizungsregelung

Um die automatische Heizungsregelung umzusetzen, wird ein MDT Heizungsaktor mit integriertem PI Temperaturregler und ein Raumthermostat benötigt. Alternativ kann ein Taster mit Temperatursensor und eine Bedienzentrale zur Sollwertverstellung oder einfach der Glastaster II Smart mit Temperatursensor eingesetzt werden.

Über die Taster können die Bewohner auch mal manuell die Einstellungen ändern, was gerade bei der Raumtemperatur eine gängige Anforderung ist. Wer ganz energieeffizient sein möchte, ergänzt noch einen Binäreingang für die Fensterkontakte, um die Heizung bei offenem Fenster zu sperren.

MDT KNX-Heizungsaktor

Über den MDT KNX-Heizungsaktor können verschiedene Komfortfunktionen, wie Komfort-, Nacht-, Frostschutzbetrieb oder Sommer-/Winterbetrieb eingerichtet werden.

MDT Binäreingang

Über den MDT Binäreingang können Taster, Schalter oder Fensterkontakte in das KNX-System eingebunden werden. Normale Taster können über den Binäreingang wie KNX-Taster mit mehreren Funktionen pro Taste belegt werden. Mit Fensterkontakten kann der Status der Fenster (auf/zu/gekippt) z.B. für die Heizungsregelung genutzt werden.

MDT Busspannungs-versorgung mit Diagnosefunktion

Um die KNX Komponenten zu betreiben, benötigt der KNX-Bus seine 30 V Stromversorgung. Diese stellt die MDT KNX Busspannungsversorgung bereit, bei Einfamilienhäusern ist eine Busspannungsversorgung ausreichend für das Gesamtsystem. Die integrierte Diagnosefunktion speichert Ereignisse wie Busüberlast oder Netzspannungsausfall/ -wiederkehr mit Zeitstempel.

MDT KNX-Wetterstation Home

Die MDT Wetterstation holt Informationen ins KNX-System: Sie misst die Helligkeit für Ost, Süd, West und Dämmerung, die Windgeschwindigkeit und die Außentemperatur. So können zum Beispiel Beschattung und Heizung abhängig von diesen Werten automatisch gesteuert werden.

Bedienen Alles über unsere KNX Taster aus dem Glas- und Kunststoffsortiment

Bedienen

Im Smart Home sind viele Funktionen automatisch eingerichtet, doch Ihr habt immer die Möglichkeit, Euer System zu steuern.

Erkennen und Messen: Mit MDT Sensoren kann Dein Smart Home passend reagieren

Erkennen und Messen

Damit Gebäudeautomation intelligent auf die Umgebung reagiert, muss das System über Sensoren die passenden Werte zur Verfügung gestellt bekommen. 

Die Beschattung: Perfektion ist, wenn sich die Lamellen der Jalousien anhand des Sonnenstandes selbst ausrichten.

Die Beschattung

Richtig smart ist die Beschattung, wenn sie sich automatisch nach der aktuellen Wetterlage richtet. Dafür braucht es ein fein abgestimmtes System.

Die Beleuchtung: Licht – immer wenn Du es brauchst und in der passenden Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtung

Die passende Beleuchtung hat einen großen Einfluss auf die Lebensqualität der Bewohner. Sie sorgt für Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz.

Neu