Zum Hauptinhalt springen

Produkt FAQ

Hier sind die häufigsten Fragen zu unseren Produkten beantwortet

Know-How von den KNXperts

MDT Produkt­wissen

Allgemein

Die Geräteanlaufzeit verzögert den Start eines Gerätes. Busteilnehmer, die aktuelle Statusinformationen vom Bus benötigen, werden beispielsweise so eingestellt, dass sie später starten als Teilnehmer, die diese Information zur Verfügung stellen.

Das zu programmierende Gerät und die verwendete Datenbank stimmen nicht überein. Überprüfe die Geräte- und Datenbankbezeichnung.

Nein, die L-Anschlüsse dürfen nur zum Brücken innerhalb eines Gerätes verwendet werden. Jedes weitere Gerät benötigt eine eigene L-Zuleitung.

Schaltaktoren

Nein, ein Mischbetrieb unterschiedlicher Spannungen innerhalb eines Aktors ist nicht zulässig.

Ja, es können unterschiedliche FI-Kreise an einem Schaltaktor verwendet werden, denn unsere Schaltaktoren verwenden potentialfreie Schaltkontakte.

Zu den Unterschieden zwischen den MDT Schaltaktoren (AKI/AKS/AKK/AKU etc.) haben wir hier eine übersichtliche Vergleichsliste für Euch zusammengestellt.

Binäreingänge

Die Entprellzeit verhindert das versehentliche mehrfache Senden von Telegrammen bei mechanischen Schaltern.

Werden Kanäle gruppiert, so haben zwei Kanäle eine gemeinsame Funktion. Beispielsweise Kanal A = heller, Kanal B = dunkler oder Kanal A = AUF, Kanal B = AB etc. Man bezeichnet die Gruppierung auch als Wippenfunktion.

Einzelkanäle führen Einzeltastenfunktionen aus. So wird beispielsweise mit einem Tastendruck EIN  und mit dem nächsten wieder AUS geschaltet.

„Steigende Flanke“ bezeichnet die Zustandsänderung von „0“ auf „1“, beispielsweise wenn ein Taster oder ein Schalter geschlossen wird.

Die Zustandsänderung von „1“ auf „0“ wird als „fallende Flanke“ bezeichnet.

Ausführung „potentialfrei“: Binäreingänge für direkten Anschluss potentialfreier Kontakte ohne Hilfsspannung (z.B. Fensterkontakte, Taster, Schalter, Rauchmelder mit Schaltkontakt usw.) Die Kontaktspannung für potentialfreie Kontakte wird intern erzeugt.

Ausführung „24 V AC/DC“: Binäreingänge zum Abfragen von Kontakten mit externen 24 V Hilfsspannungen.

Ausführung „230 V AC“: Binäreingänge zum Abfragen von Kontakten mit 230 V Schaltspannung. Die 230 V Ausführung wird beispielsweise dann eingesetzt, wenn konventionelle Bewegungsmelder mit 230 V abgefragt werden sollen.

Ja, unterschiedliche Phasen und ein gemeinsamer Neutralleiter sind möglich. Die Ströme zur Auswertung der Kontakte sind kleiner 1mA.

Dimmaktoren

Die maximale Anzahl an LEDs ist, neben der Gesamtleistung in Watt, maßgeblich vom Einschaltstrom der verwendeten Leuchtmittel abhängig. Die MDT KNX-Dimmaktoren bieten dazu die Möglichkeit eines Leuchtmitteltests: Die Diagnose der ETS gibt dabei Auskunft über die prozentuale Auslastung eines Kanals mit einem einzelnen Leuchtmittel. Mit dieser Information lässt sich die maximale Anzahl an Leuchtmitteln hochrechnen.

Die Verwendung von unterschiedlichen Phasen und FI-Kreisen an einem AKD ist möglich. Dabei ist jeder Kanal separat anzuschließen, bitte beachtet die Montage- und Bedienungsanleitung! Bei älteren Geräten ist das nicht möglich, da der Neutralleiter mit allen Kanälen verbunden ist.

Heizungsaktoren / Temperaturregler

Nein, der Heizungsaktor schaltet die Ausgänge über verschleißfreie TRIACS, diese benötigen eine Wechselspannung.

Die Regelungsart „schaltend 1 Bit“ benötigt einen externen Raumtemperaturregler. Der Stellantrieb wird per 1 Bit Objekt geschaltet.

Die Regelungsart „stetig 1 Byte“ setzt ebenfalls einen externen Raumtemperaturregler voraus, jedoch mit einem 1 Byte Stellwert Objekt (0-100%).

Die Regelungsart „integrierter Regler“ benutzt den im Heizungsaktor vorhandenen Raumtemperaturregler. Es wird nur ein (Raum)-Temperaturmesswert über den BUS benötigt, um mit der Regelung zu beginnen.

2 Rohr/1 Kreis: In einem 2 Rohr/1 Kreis System kann entweder das Heizmedium oder das Kühlmedium durch die gleichen Leitungen geführt werden (1 Kreis). Ein gleichzeitiger Heiz- und Kühlbetrieb ist nicht möglich, es muss entsprechend umgeschaltet und das Medium gewechselt werden.

4 Rohr/2 Kreis: In einem 4 Rohr/2 Kreis System sind separate Leitungen für das Heizmedium und für das Kühlmedium vorhanden (2 Kreise). Der gleichzeitige Betrieb von Heizen und Kühlen ist dadurch möglich.

Die Zusatzstufe ermöglicht beispielsweise das Ansteuern einer Handtuchheizung, um die Aufheizzeit des Badezimmers zu reduzieren (zweiter Heizkreis).

Jalousieaktoren

Wir haben für Dich eine detaillierte Übersicht zu den Unterschieden der Funktionen zwische Jalousie- und Universalaktoren erstellt, diese findest Du hier.

Möglicherweise wurden Alarme mit Überwachung aktiviert. Aktivierte Alarme müssen mit einem sendenden Objekt verknüpft werden. Beispiel Windalarm: Ist der Windalarm und die zugehörige Überwachung aktiv, so muss der Aktor innerhalb dieser Überwachungszeit ein Telegramm von dem Windsensor erhalten. Der Windsensor muss den Alarmzustand also zyklisch (Sendezeit < Überwachungszeit) an den MDT KNX-Jalousieaktor senden. Ist dies nicht der Fall, oder ist keine Gruppenadresse verknüpft, so wird die Schutzposition angefahren.

Der 4-fach und 8-fach Jalousieaktor besitzt einen 230 V Hilfsspannungseingang. Ist die Hilfsspannung nicht angeschlossen, hat der Aktor keine Funktion.

KNX RF+ Geräte

Überprüfe folgende Voraussetzungen:

  • Die physikalische Adresse des RF+ Linienkopplers muss auf der x.x.0 liegen.
  • Die physikalische Adresse des RF-Gerätes, muss in der gleichen Linie liegen wie der RF-Linienkoppler.
  • Die Domainadresse wurde möglicherweise nicht vom Gerät übernommen. Die neue Domainadresse wird erst übernommen, wenn die physikalische Adresse des Gerätes verändert wurde. Es reicht also nicht, die gleiche physikalische Adresse nochmal zu programmieren. Änder die physikalische Adresse in eine andere.

Antworten auf grundlegende KNX Fragen

KNX Basis FAQ

Bei den speziellen Fragen zu MDT Produkten war die passende Antwort nicht dabei? Allgemeine, häufige Fragen zu KNX haben wir in unserem Basis FAQ gesammelt.

KNX Produkte

Downloads

In unserem Downloadbereich haben wir alle wichtigen Dateien wie KNX Produktdatenbanken und Funktionsbeschreibungen übersichtlich zusammengestellt.

Support

Wenn tiefergehende Fragen zu unseren Produkten und deren Funktionen aufkommen, steht Dir unser Support gerne zur Seite. Wir sind für Dich da!

Produktfinder

Die Auswahl aus über 300 KNX-Produkten ist gar nicht so leicht. Damit Du schneller findest, was Du suchst, haben wir einen Produktfinder erstellt.

3D Konfigurator

Virtuelle Welten – Wie wirken die MDT Taster an der Wand, wie sieht das Glassortiment im Raum aus? Das kannst Du hier in unserem 3D-Konfigurator testen.